Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Direkt zum Inhalt
image-ski

Skiversicherung: Sicher Skifahren

Gleitsportarten sind Risikosportarten. Mehr als hunderttausend Menschen verletzen sich in Europa jedes Jahr beim Wintersport mehr oder weniger schwer. Zu den häufigsten Verletzungen gehören die Knieverstauchung bei Skifahrern und der Handgelenksbruch bei Snowboardern. Kopfverletzungen ist wesentlich seltener, stellen aber dennoch ein nicht unerheblichees Risiko dar.  Bergbahnen-Versicherung, Ski-Assistance, Sicherheitsregeln … Lesen Sie hier einige Tipps, um Ihren Skiurlaub vorzubereiten und Ihre Sicherheit und die der anderen auf den Pisten zu schützen.

 

Vor dem Urlaub

 

Körperliche Vorbereitung

 

Eine körperliche Vorbereitung durch Sport ist ratsam. Wenn dies nicht möglich ist, sollten zumindest vorbereitende Übungen durchgeführt werden. Stärken Sie z. B. die Oberschenkelmuskulatur, die beim Skifahren besonders beansprucht wird, und verbessern Sie die Beweglichkeit der Gelenke, um das Verstauchungsrisiko zu verringern. 

 

Angemessene Versicherungen abschliessen

 

Im Gebirge steigt das Risiko, und Unfälle sind selten harmlos. Eine einfache Verstauchung oben auf der Piste kann die Bereitstellung zahlreicher menschlicher und technischer Mittel erforderlich machen. So verursacht auch der kleinste Eingriff auf oder abseits der Pisten des Skigebiets nicht unerhebliche Kosten.

Zur Deckung der Bergungskosten und der mit einer Ski-Verletzung verbundenen Kosten und zur Vermeidung des Verlusts im Voraus bezahlter Leistungen (Miete der Skiausrüstung, Pässe usw.) bei einem Abbruch der Aktivitäten, hat Europ Assistance die Bergbahnen-Versicherung geschaffen, die in den Skigebieten der Schweiz gültig ist. Sie umfasst unter anderem:

  • die Übernahme der Kosten für Such- und Rettungsaktionen auf der Piste
  • die Rückerstattung der nicht genutzten Leistungen bei Abbruch des Aufenthalts: Pässe und mit den Pässen verbundene Sportkurse.
  • die Rückerstattung von Material und Ausrüstung, die gemietet und nicht genutzt wurden
  • viele weitere Versicherungsleistungen, die auf der Skipiste sehr nützlich sind, wie: Übernahme der Heilungskosten nach einem Ski-Unfall und der Kosten für den Transport mit Ambulanz oder Hubschrauber.

Und weil ein Skiurlaub auch abseits der Pisten stattfindet, kann diese Bergbahnen-Versicherung auch mit einer Reiseversicherung Comfort von Europ Assistance kombiniert werden. Als individuelle oder Familienversicherung ist diese Reiseversicherung ideal für Ihren Ski-Urlaub und umfasst zahlreiche Zusatzleistungen, wie zum Beispiel:

  • Medizinische Assistance mit Suche und Bergung sowie Transport und Rückführung im Falle einer Verletzung, vorzeitige Rückkehr
  • Erstattung der Reiseabbruch-Kosten im Falle einer Rückführung aus gesundheitlichen Gründen oder einer vorzeitigen Rückreise
  • Übernahme der Genesungskosten und der unvorhersehbaren Kosten des Versicherten und der Begleitperson
  • Gepäckversicherung, die Verspätungen bei der Beförderung und Schäden am Gepäck abdeckt.
     

>> Berechnen Sie Ihre Prämie kostenlos <<

 

Bevor Sie sich auf die Piste begeben

 

  • Wählen Sie eine für Ihr Skiniveau, Ihre Grösse und Ihr Gewicht angemessene Ausrüstung, egal ob Sie Skifahrer oder Snowboarder sind.
  • Sie haben Ihre eigene Ausrüstung? Lassen Sie Ihre Bindungen zu Beginn Ihres Aufenthalts von einer Fachperson überprüfen und einstellen.
  • Besorgen Sie sich einen Pistenplan Ihres Skigebiets. So vermeiden Sie, dass Sie sich auf eine Piste wagen, die nicht Ihrem Niveau entspricht.
  • Informieren Sie sich über das Wetter. Bei starkem Schneefall kann das Skifahren nämlich vor allem für Off-Pisten-Fahrer gefährlich werden.
  • Sind Sie Anfänger? Skifahren und Snowboarden sind technische Sportarten. Einige Unterrichtseinheiten bei einem Ski-Lehrer sind unerlässlich, um die Grundlagen zu beherrschen, bevor man sich allein auf die Skipiste begibt. 
  • Informieren Sie sich über die Betriebszeiten der Skilifte. Je nach Skigebiet können die Schliessungszeiten Ihre Route beeinflussen. Es wäre schade, wenn Sie am anderen Ende der Station stecken bleiben würden. 
  • Das Tragen eines Helms ist sowohl für Ihre Kinder als auch für Sie selbst unerlässlich. Bei einem Sturz verhindert er eine Kopfverletzung. Der Helm muss der Norm EN 1077 entsprechen.
  • Vergessen Sie Ihre Aufwärmübungen nicht! Ein paar Bewegungen der Arme, Handgelenke und Knie genügen, um Verstauchungen und Muskelkater zu vermeiden. 
     

Auf der Piste – 10 Sicherheitsregeln beim Skifahren, die Sie befolgen sollten

  1. Seien Sie wachsam, halten Sie sich an die Vorfahrts- und Sicherheitsregeln, insbesondere am Anfang und Ende der Pisten und an den Liften.
  2. Beachten Sie die Vorfahrt des bereits fahrenden Ski-Sportlers. Überholen Sie mit genügend Abstand, um einem möglichen Richtungswechsel seinerseits vorzubeugen.
  3. Beherrschen Sie Ihre Geschwindigkeit jederzeit und passen Sie sie Ihren Fähigkeiten, der Strecke und dem Wetter an. 
  4. Nehmen Sie Rücksicht auf Anfänger, besonders auf Kinder.
  5. Halten Sie sich nicht hinter den Buckeln auf, da andere Skifahrer Sie nicht sehen können.
  6. Beachten Sie die Hinweise auf der Pistenmarkierung und folgen Sie der Beschilderung.
  7. Vermeiden Sie das Off-Piste-Fahren. Sie bewegen sich dort auf eigene Gefahr.
  8. Im Falle eines Sturzes räumen Sie die Piste so schnell wie möglich. 
  9. Beachten Sie Ermüdungserscheinungen Ihres Körpers, besonders in den ersten Tagen oder wenn Sie körperliche Anstrengungen nicht gewohnt sind.
  10. Schützen Sie sich vor Kälte und Sonne. Es wird empfohlen, die Lippen regelmässig mit Feuchtigkeit zu versorgen und alle zwei Stunden eine Sonnenschutzcreme auf das Gesicht aufzutragen. Denken Sie auch an eine Sonnenbrille, da die Reflexion von UV-Strahlen auf dem Schnee für die Augen gefährlich sein kann. 
     

 

>> Berechnen Sie Ihre Prämie kostenlos <<

 

Wenn Sie diese Vorsichtsmassnahmen berücksichtigen, sind Sie bestens gerüstet, um die Berge in aller Sicherheit zu geniessen!

Ces articles pourraient vous intéresser aussi

voyage sportif
Im Urlaub nur faulenzen und sonnenbaden, das ist nichts für Sie? Sie möchten Ihre freien Tage eher nutzen, ...
escalade
Ob erfahrener Kletterer oder Anfänger, Sicherheit geht alle an...
voyage-voiture
Eine gute Vorbereitung kann Missgeschicke während der Autofahrt verhindern. Beachten Sie auch unsere Tipps für sicheres Fahren im Ausland!