Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Direkt zum Inhalt
peche voyage

Tipps für einen erfolgreichen und unvergesslichen Angelurlaub

Haben Sie Lust, einen neuen Ort zum Angeln zu entdecken? Sich mit Fischarten auseinanderzusetzen, die Sie noch nie zuvor fangen konnten? Einen Hochseeangelurlaub zu machen, obwohl Sie an die Ruhe der Schweizer Seen gewöhnt sind?

Ein Angelurlaub ist ein Ereignis, das im Vorfeld gut vorbereitet werden will, damit Sie Ihren Aufenthalt in vollen Zügen geniessen und schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen können.

 

Wie organisiert man einen Angelurlaub?

 

Die erste Möglichkeit besteht darin, alles selbst zu organisieren, indem man Transport und Unterkunft über das Internet bucht. Zusätzlich zu diesen unvermeidbaren Kosten müssen Sie ein Budget für Verpflegung und, falls Sie keine eigene mitbringen, auch für die Ausrüstung einplanen. Wenn dieser Angelurlaub Sie aus Ihrer Komfortzone herausführt, weil Sie neue Angeltechniken ausprobieren möchten oder noch Anfänger sind, sollten Sie sich an einen Reiseveranstalter wenden, der sich mit diesem Sport gut auskennt. Diese professionelle Organisation wird Sie optimal beraten, insbesondere bei der Auswahl des Reiseziels entsprechend Ihrem Budget und Ihren Erwartungen. Vor Ort ist es ratsam, einen erfahrenen und spezialisierten Führer zu mieten, besonders wenn Sie noch nie geangelt haben oder mit den Techniken nicht vertraut sind.

Bevor Sie zum Angeln aufbrechen, sollten Sie einige Dinge überprüfen. Je nach Reiseziel sollten Sie darauf achten, dass Ihre Impfungen aktuell und Ihr Reisepass und Visum noch gültig sind. Ausserdem verlangen einige Länder einen Angelschein, andere nicht. Denken Sie daran, sich vor Beginn der Reise zu informieren. Informieren Sie sich auch über das zu erwartende Wetter während Ihres Aufenthalts, damit Sie die richtige Kleidung dabei haben. So vermeiden Sie, dass Sie Ihren Koffer überladen oder umgekehrt, dass Sie nicht das Richtige dabei haben und vor Ort nachkaufen müssen. Nehmen Sie auch eine Reiseapotheke für kleine Wehwehchen und eine Kopie Ihrer Rezepte mit, falls Sie in ärztlicher Behandlung sind.

 

>> Berechnen Sie hier kostenlos die Prämie für Ihren nächsten Angelausflug <<

 

Welche Reiseziele sollte man für einen Angelurlaub im Ausland bevorzugen?

 

Wissen Sie nicht, wohin es gehen soll? Hier finden Sie einige Ideen für Angelreisen ausserhalb der Schweiz.
Für das Hochseefischen ist Costa Rica eines der beliebtesten Reiseziele. Die Gewässer sind reich an Fischen, die in der Schweiz nicht vorkommen, wie der Hahnenbarsch oder der Barrakuda. Nicht weit von uns entfernt ist auch Island eine gute Wahl für einen Hochseeangelurlaub. Wer gerne Wolfsbarsch oder Kabeljau fischt, ist hier genau richtig. In Spanien fangen Sie unter anderem Thunfisch, Dorade und Schwertfisch.

Wer das Hochseeangeln auf dem europäischen Kontinent kennenlernen möchte, sollte in ein Land, das an die Ostsee grenzt, wie Deutschland, Schweden oder Finnland reisen. Die biologische Vielfalt ist hier sehr gut erhalten, und Sie werden viele begeisterte Angler treffen.

Auch Polen ist ein beliebtes Land zum Angeln. In seinen zahlreichen Seen tummeln sich Hechte, Forellen und Störe.

 

Die eigene Ausrüstung auf einen Angelurlaub mitnehmen oder nicht?

 

Als erfahrener Angler sind Sie sicher versucht, Ihre eigene Angelausrüstung mit auf die Reise zu nehmen. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind und es gross genug ist, um alles unterzubringen, ist das durchaus denkbar. Wenn Sie jedoch für Ihren Angelurlaub mit dem Flugzeug reisen müssen, kommen wahrscheinlich zusätzliche Kosten auf Sie zu, die beträchtlich sein können. Dies ist ein Kostenpunkt, der bei der Planung eines Angelurlaubs nicht vernachlässigt werden sollte. Fragen Sie bei Ihrer Fluggesellschaft nach dem genauen Betrag. Oft ist es günstiger, sich vor Ort eine Angelausrüstung auszuleihen, als sie mitzunehmen. Rechnen Sie es sich aus!

Je nachdem, welche Fische Sie angeln, benötigen Sie ausserdem möglicherweise eine andere Ausrüstung als die, die Sie normalerweise verwenden. Es wäre schade, wenn Sie sich mit Angelrute, Rolle, Ködern und anderen Ausrüstungsgegenständen belasten würden, die Sie nicht brauchen, weil sie nicht geeignet sind. Auch hier lohnt es sich, vor der Abreise Informationen einzuholen.

 

Ist eine Reiseversicherung für eine Reise zum Hochseeangeln unerlässlich?

 

Der Abschluss einer Reiseversicherung wird für Hochseeangelurlaub dringend empfohlen. Mit einer Reiseversicherung sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet und können Ihr Hobby unbeschwert geniessen. Wenn Ihr Angelurlaub abgesagt oder abgebrochen wird, Ihre Ausrüstung verloren geht oder Sie vor Ort erkranken, werden Ihre Kosten übernommen.

 

>> Berechnen Sie hier kostenlos die Prämie für Ihren nächsten Angelausflug <<
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

roadtrip
Ein Roadtrip: ein aufregendes Abenteuer. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten ist...
voyage sportif
Im Urlaub nur faulenzen und sonnenbaden, das ist nichts für Sie? Sie möchten Ihre freien Tage eher nutzen, ...
escalade
Ob erfahrener Kletterer oder Anfänger, Sicherheit geht alle an...